Führen und Folgen mit Leichtigkeit und Freude

Stress beim Führen? Genervt beim Folgen? Das muss nicht sein! Angestrengt und verkrampft Figuren imitieren, an der Partnerin „herumschrauben“, während mann selbst noch nicht sicher ist ? Unsinn!

Tango soll sein: gelöstes Tanzen zur Musik,  Genießen der vielen Spielarten des gemeinsamen Bewegens. Nichts muss verbissen erzwungen werden – weder Tempo noch Figuren. Nichts muss erlitten werden  – weder Führen-Müssen noch Folgen-Müssen.

Ganz präsent die Musik hören und wirken lassen, gelöst wahrnehmen zu welchen Schritten beide Tanzende bereit sind, darauf zu reagieren und zu antworten, in naher Umarmung oder lockerer Tanzhaltung – darauf kommt es an! „Figuren“ ergeben sich dann aus dem Fluß der Bewegung und aus kleinen Störungen des gemeinsamen Gehens, aus zufälligen Verzögerungen, spielerischen Widerständen, augenzwinkernden Neckereien…

>>> vorab-Info+Anmeldung