Vielfältig doch nicht beliebig – The medium is the message

Waldhof_Juli_KursIn der tango-Szene sind zwei Extreme auszumachen: einerseits die Orthodoxen – sie schwören auf einen speziellen traditionellen Stil ( z.B. „milonguero-Stil) als den angeblichen „Königsweg“ des Tango. Andererseits die Verfechter von Beliebigkeit – sie favorisieren Novo-Neo-Non-Tango.

( doch Achtung: nicht jedeR Milonguero ist festgefahrener Hardliner, nicht  jedeR Novo-Neo-Non-Fan ist Stil-Gegner !)

Wir meinen: Tango soll sich frei entwickeln können:  vielfältig, doch nicht beliebig. Spielerisch, doch nicht belanglos.  >>> zu den Themen – Beiträgen >>>