Consuelo de la perra vieja - Copyright 2010 Markus Keller

Tango Integral = Integrativ und Includierend Einschränkungen und Behinderungen sind keine Hindernisse !

Einschränkungen und Behinderungen sind keineswegs Hindernisse beim Tango Tanzen. Meist sind zum Ausgleich andere Fähigkeiten kompensatorisch hochentwickelt.

Diese Fähigkeiten zu entdecken und klug einzusetzen, kann belebend sein und reizvolle stilistische Varianten zeitigen. Tango ist durch seine Besonderheiten des Bewegungsaufbaus, durch den Einfluss seiner Musik und der intensiven nonverbalen Kommunikation und Beziehungsgestaltung in einzigartiger Weise geeignet bei

  • Beweglichkeit ( Rheuma, Arthrose, M. Parkinson, Amputation ),
  • Wahrnehmung und Orientierung ( Beeinträchtigung von Sehen und Hören, Blindheit, Unsicherheiten des Gleichgewichts und räumlicher Orientierung, Körperschema ) ,
  • Achtsamkeit und Konzentration (ADHS),  oder Kondition ( Herz-Kreislauf, Trainingsmangel, Alter )