Consuelo de la perra vieja - Copyright 2010 Markus Keller

Tango – Freiheit, Struktur und Dialog

foto ida mederos
foto ida mederos

Tango ist ein freier und gleichzeitig ein klar strukturierter Tanz: Freiheit, Struktur und Dialog zugleich. Je besser man die Strukturen versteht, desto freier kann man sich in ihnen bewegen, desto kreativer kann man tanzen, desto besser improvisieren!
Mit vielen spielerischen Ansätzen, etwas theoretischem Verständnis für Bewegungsaufbau und tänzerischem Dialog, Rhythmik und Musikalität und lernen Sie diese Strukturen kennen und für Ihren eigenen Tango nutzen: Jedes dieser Muster bietet seine ganz eigenen Anreize für Variationen und Neuentdeckungen.

Ausgehend von Alltagsbewegungen erkunden wir Möglichkeiten der Bewegungsoptimierung und lernen dabei die Grundlagen der TangoBewegung beherrschen. Die Sicherheit in den Tango-Basics eröffnet neue Perspektiven auf bekannte Bewegungen und Bewegungseinschränkungen, ermöglicht Vielfalt in Dynamik, Bewegungsgefühl und Ausdruck – tänzerische Freiheit ohne stilistische Dogmen.

Aus den althergebrachten Rollen von „Führen und Folgen“ wird …ein kreativ-spielerischer Dialog von „Initiative und Antwort (Response)“  – im Tango Rioplatense “ marcar y responder “ genannt .  So wird Tango zur fein abgestimmten gemeinsamen Bewegung.

Als Trainer entwickeln wir ständig neue kreativ-spielerische didaktische Konzepte. Erkenntnisse der Bewegungswissenschaft, klassische Tanzformen, aktuelle Ansätze der Physiotherapie wie Spiraldynamik ® und Gyrotonic®, Elemente von Yoga, biodynamischer Körpertherapie fließen in unsere Kurse mit ein – vor allem aber Jahre tänzerischen Trainings und eigener Entwicklung, Tage und Nächte eigenen Experimentierens und vielfältiger Unterrichtspraxis.