„Wir sind nicht Eigentümer, sondern nur Nutznießer der Erde, und haben sie nachfolgenden Generationen verbessert zu hinterlassen.“

„… Diese Wirtschaftsweise reproduziert sich aber durch den Verzehr ihrer natürlichen, sozialen und kulturellen Umwelt, zu deren Erhaltung sie selbst wenig oder nichts beiträgt.

Die heutige umfassende Krise des Erdsystems war für Marx und Engels nicht vorstellbar. Dass die Gesellschaft durch die Unterwerfung und Ausbeutung der Natur ihre eigene Fortexistenz untergräbt, haben sie unterschätzt….

Erst eine sozial-ökologische Transformation der Produktionsweise und Gesellschaftsordnung kann zur Grund-lage eines neuen Fortschritts werden.“

Michael Müller in www.naturfreunde.de