Corona-App ist sicher ! (www.n-tv.de)

  • „Alle iPhones, auf denen die Corona-Warn-App läuft, sind auf dem neuesten Stand, wenn Nutzer die angebotenen Aktualisierungen auch ausführen.“
  • „..Smartphones, bei denen die Software aktuell gehalten wird, kein dauerhaft aktiviertes Bluetooth zu fürchten haben. Allerdings gilt das nicht unbedingt für ältere ( Älter als 3 Jahre) Geräte, die vielleicht schon länger keine Updates mehr erhalten.“

„Doch selbst bei betagten Android-Handys ist das Risiko vermutlich gering, da es sich für gewöhnliche Kriminelle nicht lohnt, normale Nutzer via Bluetooth anzugreifen. Der Hacker muss sich in Bluetooth-Reichweite befinden und ziemlich hohen Aufwand betreiben, ohne zu wissen, ob er mit seiner Beute viel anfangen kann.

„…(sodass der Aufwand sich) nur rentiert, wenn sie ein spezifisches Ziel haben. Ein Angreifer muss sich in der Nähe des Opfers befinden, das auf seinem Gerät zusätzlich zu Bluetooth WLAN aktiviert haben muss. Und selbst dann klappt das nicht bei allen Geräten, wenn sie bei der Suche nach Zugangspunkten zufällige MAC-Adressen verwenden.“

Außerdem scheitert der Zugriff von vornherein, wenn ein Gerät Bluetooth LE (Low Energy) verwendet. Und diesen Standard nutzt die Corona-Warn-App.

(Also) : „ kein Grund, auf die Corona-Warn-App zu verzichten, bei der selbst der Chaos Computer Club keine Sicherheitsprobleme gefunden hat.

Auch kommende Updates bleiben als Open-Source-Projekt unter der Kontrolle der Allgemeinheit.“

Zur Veröffentlichung auf www.n-tv.de