Was die Kurzlebigkeit der Immunität, Möglichkeit von Reinfektionen und von Mutationen für unseren Alltag bedeuten (www.badische-zeitung.de)

BZ-Interview mit dem Freiburger Virologen Hartmut Hengel

„… Ich halte es für hochwahrscheinlich, dass man sich wiederholt mit Sars-CoV-2 infizieren kann. …

Wenn es so sein sollte, dass Re-Infektionen häufiger vorkommen, dann wird das auch Auswirkungen auf die Notwendigkeit von Eindämmungs- und Schutzmaßnahmen haben.

Mutationen von Viren können .. etwa auftreten, wenn die Viren auf Antikörper treffen – so wie das bei den Influenzaviren der Fall ist.

….bei Coronaviren… ist ja noch keine Herdenimmunität vorhanden, es gibt also noch nicht viele Antikörper in der Bevölkerung…“

Zum Interview mit dem Freiburger Virologen Hartmut Hengel auf www.badische-zeitung.de