Die Gute Nachricht: „Die Welt wird eine andere sein. In welche Richtung es geht, das hängt von uns ab.“ Bundespräsident Steinmeier

„…In was für einer Gesellschaft wir … leben werden, und in was für einer Welt, das hängt davon ab, wie wir heute handeln

„Wir haben es in der Hand, ob die Solidarität nach innen und außen die Oberhand gewinnt – oder der Egoismus des Jeder für sich. Die Welt wird danach eine andere sein. In welche Richtung es geht, das hängt von uns ab.“

Steinmeier nennt drei vordringliche Aufgaben:

  • Die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, damit unser Gesundheitssystem die rasch steigende Last der Neuansteckungen bewältigen kann. Damit wir so viele Leben retten wie irgend möglich.
  • „unsere Wirtschaft über diesen dramatischen Einschnitt hinwegzubringen“.
  • Europa zusammenzuhalten

Alles, was zur Verlangsamung der Coronavirus-Ausbreitung dient, muss „ernsthaft und ohne Denkverbote geprüft und dann rasch und konsequent umgesetzt werden“

„Drastische und sofortige Einschnitte in unser tägliches Leben, unseren Berufsalltag sind dafür notwendig, auf alte Gewohnheiten wie Umarmungen, den Begrüßungskuss, das Händeschütteln müssen wir eine Zeitlang verzichten.“

Den ganzen Report lesen auf www.epochtimes.de

Alle Beiträge des World Health Summits auf you tube