Die gute Nachricht: Corona im Freien : UV-Strahlung ist der stärkste natürliche Begrenzungsfaktor (www.doccheck.com)

Es ist bekannt, dass die UV-Strahlung der Sonne (Solar ultraviolet radiation; UVR) ein natürliches Umweltviruzid ist.

Die viruzide Wirksamkeit von UVR hängt in erster Linie von der Empfindlichkeit des Virus gegenüber UVR sowie von der Menge der einfallenden UVR ab. 

Die UV-Strahlung der Sonne (ist) Im Frühjahr, Sommer und Herbst der wichtigste natürliche Begrenzungsfaktor für das Überleben des Virus im Freien …, da über 90 % der Viren in kürzerer Zeit als durch andere natürliche Faktoren wie Oberflächentyp, Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit inaktiviert werden. 

  • Die UV-Strahlung im Winter ist jedoch zu schwach gegen SARS-CoV-2… Dies führt ….möglicherweise zu Überlebensbedingungen im Freien, die ausreichen, dass das Coronavirus mehrere Stunden oder sogar über einen ganzen Tag hinweg infektiös bleibt.
  • Zudem: Schatten und Glasfenster bremsen UV-Strahlung 
  • Allerdings hat die UV-Strahlung vermutlich nur geringfügige Auswirkungen auf den direkten Virustransfer von Person zu Person, da dies innerhalb von Minuten geschehen kann.

Fazit: Nur die Kombination aller Maßnahmen bringt einen relativ hohen Schutz !

  • A – H – A + Lüften + Luftreiniger-Geräte
  • Immunsteigerung + Raus an die frische Luft – möglichst in der Mittagszeit
  • schnelles und sensitives Testen bei begründetem Kontaktverdacht

Alles Käse ? zum Schweizerkäse-Modell der Virenabwehr 🙁

zum Artikel auf www.doc.check.de

Zur Veröffentlichung der VetMedWien