Corona-Impfung – die drei aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten und warum 2x geimpft werden muss (www.doccheck.com)

Die drei aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten könnten schon bald eine Zulassung erhalten.

  • Bei den Vakzinen von Biontech/Pfizer und Moderna handelt es sich um mRNA-Impfstoffe. Wie die mRNA-Impfstoffe genau funktionieren, darüber im morgigen Beitrag
  • Astrazeneca/Oxford-Uni: das Vakzin namens AZD1222 basiert auf abgeschwächten Adenoviren von Schimpansen. Das Prinzip der sog. Vektor-Impfstoffe kommt schon lange zum Einsatz

Wie oft muss geimpft werden für eine vollständige Impfung ?

  • Zwei Impfstoff-Dosen sind nötig, um dem Immunsystem die Möglichkeit zu geben, genau herauszufinden, wie es eine zukünftige Infektion bekämpfen kann.
  • Denn das Immunsystem kommt bei Impfungen im Vergleich zu echten Infektionen mit weniger Antigenen in Berührung – schließlich ist kein echtes Virus da, das sich im Körper replizieren könnte.
  • Eine zweite Impf-Dosis führt somit zur Bildung von mehr Antikörpern und wichtigen Gedächtniszellen. Viele bekannte Vakzine müssen mehrfach verabreicht werden, um genügend Schutz zu bieten, so zum Beispiel die MMR-Impfung.
  • Die beiden mRNA-Impfstoffe werden mit je zwei Dosen im Abstand von drei Wochen (Biontech) bzw. vier Wochen (Moderna) intramuskulär verabreicht. Auch der Oxford-Impfstoff wird voraussichtlich in zwei Dosen i. m. mit einem Abstand von vier Wochen injiziert. 

Wie viel wird ein Impfstoff kosten?

  • Zwischen 3 und 19 Dollar pro Shot, also zwischen 6 und 38 Dollar für die gesamte Impfung

Eine wichte Frage ist ungeklärt: Schützen COVID-Impfungen nur vor einem schweren Krankheitsverlauf, oder auch davor, andere zu infizieren?

  • Laut Tal Zaks, Leiter der klinischen Entwicklung bei Moderna, sollte die Öffentlichkeit die Ergebnisse der Impfstoffstudie nicht überinterpretieren.
  • Aufgrund der wissenschaftlichen Erkenntnisse hält er es zwar für wahrscheinlich, dass der Impfstoff die Übertragung verhindert — allerdings gibt es dafür noch keinen soliden Beleg. „

Diese Infos und mehr auf www.doccheck.com