Die Gute Nachricht – Phantasie – eine Chance gegen das Virus (www.nzz.ch)

“ Wissenschaft verkündet nicht die Wahrheit. Sie interpretiert die Realität.

Wir als Gesellschaft müssen entscheiden, welcher Interpretation wir folgen wollen, welche der … Szenarien wir als Handlungsgrundlage wählen.“

  • „Der exponentielle Anstieg der Fallzahlen fordert unser kreatives Denken heraus…. Es widerspricht unserer Erfahrung, weil viele natürliche Entwicklungen linear verlaufen.“
  • „Exponentielles Wachstum bewirkt einen scheinbar plötzlichen sprunghaften Anstieg nach einer längeren Phase vermeintlicher Kontinuität. Wir halten die Gefahr darum lange Zeit für gebannt, nehmen die Bedrohung erst wahr, wenn sie auftritt.“
  • „Wollen wir das Virus also bekämpfen, müssen wir bereits zu einem Zeitpunkt alarmiert sein, in dem wir die Gefahr intuitiv noch als gering wahrnehmen. Gelingen kann uns das nur, wenn wir uns den sprunghaften Anstieg ausmalen, bevor er eintritt.“

Wir können das Virus selbst nicht wahrnehmen. Um eine Ansteckung zu verhindern, müssen wir es dennoch im Bewusstsein behalten. Also nutzen wir unsere Phantasie, gleichen damit unsere beschränkte Sinneswahrnehmung aus. Wir stellen uns vor….mehr dazu auf www.nzz.ch