Ist die GB-Mutation harmloser oder gefährlicher? (www.n-tv.de)

„Die neue Variante des Virus ist durch etwa 20 Mutationen in ihrem Erbgut charakterisiert. Die Mutation mit der Bezeichnung N501Y dürfte es leichter machen, in menschliche Zellen einzudringen und eine Infektion zu verursachen.

Es ist laut Drosten jedoch unklar, was der Variante den entscheidenden Vorteil bringt. So sei denkbar, dass

  • man bei B.1.1.7. weniger Viren ausgesetzt sein muss, um ansteckend zu werden.
  • Es sei aber auch möglich, dass die Variante dafür sorgt, dass ein Infizierter mehr Viren im Rachen hat und dadurch ansteckender ist.“

Positiv zu werten sei, dass der neuen Variante ein bestimmtes Gen fehle, das eigentlich die Krankheitsschwere verstärkt, sagte Drosten. „Das ist die gute Nachricht.“ Es könnte also durchaus sein, dass B.1.1.7. harmloser ist.

  • Möglicherweise sei das auch ein Grund für die schnellere Verbreitung. Denn Menschen ohne oder mit nur leichten Symptomen isolieren sich eher nicht und können dadurch vermehrt andere anstecken, so Drosten.“

KONSEQUENZ: ALLE SCHUTZMAHMEN KONSEQUENT EINHALTEN – auch in gerade in der Familie an Weihnachten und in den Weihnachtsferien !

mehr dazu lesen auf www.ntv.de