Wege aus dem Lockdown – So können Lockerungen gelingen (www.faz.net)

“ Das RKI hat detailliert aufgeschlüsselt, wann man Corona-Maßnahmen lockern kann und unter welchen Bedingungen sie verschärft werden sollten.

Das Modell unterscheidet sich vom bisherigen Vorgehen…. Ein einzelner Indikator wie die Inzidenz sei „nicht ausreichend“, um die Komplexität der Pandemie korrekt zu bewerten. Stattdessen schlagen sie vor, auf lokaler Ebene mehrere Indikatoren heranzuziehen “ ( www.faz.de)

  • die allgemeine Inzidenz – also der Zahl der Infizierten pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche –
  • die spezielle Inzidenz der Infizierten, die älter als 60 Jahre sind und im Krankenhaus behandelt werden müssen,
  • der Anteil der intensivmedizinisch behandelten Covid-19-Patienten
  • der Anteil der nachverfolgbaren Kontaktpersonen von Infizierten.
  • weitere Faktoren wie die Reproduktionszahl und den Anteil neuer Virusvarianten in den Blick zu nehmen.

RKI – „Strategie … zur Entwicklung von Stufenkonzepten“ mit Tabelle: Toolbox zum Stufenkonzept

Doch auch dieses erweiterte Konzept ist unzureichend – es geht nur von Zahlen und Statistik zur öffentlichen Gesundheit aus.

Das Gemeinwohl jedoch wird bestimmt nicht nur von der Gesundheit alleine. Vielmehr muss auch abgewogen werden zwischen

  • Wirtschaft und Lebensunterhalt
  • öffentlicher Gesundheit
  • Bildungsanspruch
  • Kulturellem Leben
  • Sozialem Frieden
  • Grundrechtsempfinden
  • Ökologie: Erhalt der Lebensgrundlagen

Ein gelingendes Konzept zum Leben mit der Pandemie muss diese Faktoren insgesamt berücksichtigen, um die Bevölkerung zu motivieren,

  • auch längerfristig Beschränkungen zu akzeptieren und
  • mitzutragen in der Zuversicht, die Krise bewältigen zu können.