Keine Impfreaktion – dennoch geschützt ?

Zur Zeit wird alles durcheinander geworfen: Impfreaktion – keine spürbare Reaktion – Impf-Nebenwirkungen – Impf-Komplikationen.

  • Die einen sorgen sich wegen evt. starken, jedoch vorübergehenden grippeähnlichen Reaktionen = Zeichen dass das Immunsystem kräftig reagiert. Diese Reaktionen werden oft fälschlich als „Nebenwirkungen“ oder gar als „Komplikationen“ verstanden.
  • Die anderen sorgen sich, weil sie keine solchen Reaktionen erleben: Ist die Impfung überhaupt wirksam bei mir ?

Impfreaktionen sind jedoch kein Maß für die Wirksamkeit der Impfung !

Studien bei anderen Impfstoffen, dass es keinerlei Unterschied beim Impfschutz zwischen den Leuten gibt, die stark und denjenigen, die kaum oder gar nicht reagiert haben.…“

„Die von Pfizer (Biontech) durchgeführten klinischen Impfstoffstudien zeigen, dass 50 Prozent der Teilnehmer während der Studie keine signifikanten Nebenwirkungen hatten, 90 Prozent der Teilnehmer jedoch eine Immunität gegen das Virus entwickelten.“

Bei Moderna habe die Studie ergeben, dass nur jeder Zehnte Nebenwirkungen habe, der Impfstoff jedoch 95 Prozent derjenigen schütze, die ihn gespritzt bekommen.“

Infos zu:

Zu echten Impf-Nebenwirkungen und Impf-Komplikationen demnächst in einem gesonderten Beitrag, falls diese Themen für Sie von Interesse sind – teilen Sie mir das bitte mit – schreiben Sie an www.dr-jungkind.de/praxis/kontakt/