Was Sie zur Corona-Kreuzimpfung wissen müssen (www.badische-zeitung.de)

Die Ständige Impfkommission hat eine neue Impfempfehlung ausgesprochen. Astrazeneca-Geimpfte sollen bei der zweiten Impfung einen mRNA-Impfstoff erhalten. :::

  • Menschen, die eine erste Dosis Astrazeneca erhalten haben, sollen unabhängig vom Alter als zweite Spritze einen mRNA-Impfstoff wie Biontech oder Moderna erhalten.
  • Der Abstand zwischen erster und zweiter Dosis solle dann mindestens vier Wochen betragen…
  • zur Zeit sind in den Impfzentren und in den Arztpraxen Termine frei und es ist dort Astrazeneca-Impfstoff vorhanden.Arztpraxen wechselten von sich aus den Impfstoff…
  • jeder volljährigen Person, die sich im Juli und August mit dem Impfstoff von Astrazeneca erstmalig impfen lasse, werde in einem Abstand von mindestens vier Wochen eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff angeboten…
  • Wer zwei Impfungen mit Astra-Zeneca erhalten hat, muss sich nicht sorgen:

Jeder der angebotenen Impfstoffe und jede der Impfstoff-Kombinationen sind wirksam, sicher und gut. Das trifft auch auf zweimalige Impfungen mit dem Präparat von Biontech/Pfizer oder Moderna zu – und auch auf zwei Spritzen von Astrazeneca.

Weitere Antworten auf wichtige Fragen und Übersicht über die Impfstoff-Verteilung auf www.badische-zeitung.de