Neuer Proteinbasierter Impfstoff Novavax= Alternative zu mRNA-und Vektor-Impfstoffen? (www.tageschau.de)

Fünf Impfstoffe sind inzwischen in der EU zugelassen. Mit dem Vakzin des Herstellers Novavax ist erstmals auch ein proteinbasiertes Präparat unter ihnen.

Was spricht für welchen Impfstoff?

„Den mRNA- und vektorbasierten Impfstoffen haftet die Sorge mancher Menschen an, dass sie die Erbinformation verändern könnten.“ das gilt jedoch unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten als ausgeschlossen.

„Die mRNA kann gar nicht in den Zellkern eindringen. Bei den Vektorimpfstoffen besteht zwar theoretisch die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, geht aber gegen null.“

“ Mit dem Impfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax hat jetzt ein weiterer Impfstofftyp die Zulassung der EMA erhalten. Proteinbasierte Vakzine enthalten keine genetische Information des Proteins, sondern im Fall des Corona-Impfstoffes das Spike-Protein an sich – als synthetische Nachbildung.“

„Der Körper muss das Protein also nicht selbstständig nachbauen, ein Schritt wird gewissermaßen übersprungen. Dadurch fällt allerdings auch die Impfreaktion weniger stark aus.Der Impfstoff enthält deshalb ein sogenanntes Adjuvans – eine Art Katalysator, der nichts mit dem Wirkstoff zu tun hat, dessen Wirkung aber verstärkt“

Eine hervorragende Darstellung zu der Thematilk finden Sie auf www.tageschau.de